Festumzug zur Eröffnung des Deutsch-Schweizer Oktoberfestes

Das Deutsch-Schweizer Oktoberfest in Konstanz am Bodensee wird traditionell mit einem Festumzug eröffnet. Am Freitag, den 18.09.2020 startet pünktlich der festliche Umzug um 17.00 Uhr auf dem Münsterplatz und geht dann durch die Wessenbergstraße, die Zollernstraße, über den Fischmarkt, am Konzil vorbei durch die Hafenstraße bis zum Festgelände auf Klein Venedig.

Auf dem ersten Pferdewagen zeigen sich Miss und Mister Oktoberfest im zünftigen Festoutfit. Verschiedene Trachtengruppen aus Konstanz und rund um den Bodensee, Traktoren, Motiv Wagen, sowie Musikkapellen, Fanfarenzüge und Fahnenschwinger folgen. Köche und Servicepersonal laden die Zuschauer an der Strecke anschließend zum Besuch auf das Oktoberfest ein.

Nachdem die Zimmermannsgilde Dingelsdorf den Oktoberfestbaum unter musikalischer Begleitung der Gemeinschaft Konstanzer Fanfarenzüge aufgerichtet hat, wird im Paulaner und im Fürstenberg Festzelt um 18.00 Uhr durch den Festwirt Hans Fetscher, verschiedene Moderatoren und lokalen Politikern mit dem traditionellen Fassbieranstich das 19. Deutsch-Schweizer Oktoberfest offiziell eröffnet.

 

 

Der Festumzug findet am 18.09.2020 statt.

Das Team des Deutsch-Schweizer Oktoberfestes freut sich auf Ihre Teilnahme am Festumzug und Ihren Besuch in den Festzelten

Fassbieranstich - weg' zapft 2019

Stadtpräsident Thomas Niederberger (Kreuzlingen)

Oktoberfest-Spende für Tintenklecks e.V.

Unter dem Motto „Weg zapft“ gewann OB Uli Burchardt am Oktoberfest 2019 1.000 Euro für den Nachhilfeverein Tintenklecks e.V. in Konstanz und legte dann dieselbe Summe nochmal obendrauf. Die Spende wurde nun übergeben.

Wie jedes Jahr wurde das Konstanzer Oktoberfest 2019 durch einen besonderen Fassbieranstich eröffnet: Unter dem Motto „Weg zapft“ traten der Konstanzer Oberbürgermeister Uli Burchardt gegen Kreuzlingens Stadtrat Thomas Niederberger an – wer mit den wenigsten Schlägen das Fass ansticht, gewinnt. Wetteinsatz sind 1.000 Euro gestiftet von Fetscher Event Marketing GmbH für einen vom Gewinner ausgewählten Spendenzweck. OB Burchardt zapfte im vergangen Jahr am schnellsten und gewann stellvertretend für den Nachhilfeverein Tintenklecks e. V. – und legte die gleiche Summe nochmals oben drauf.

Gemeinsam mit Festwirt Hans Fetscher übergab OB Uli Burchardt nun die Spende in Höhe von 2.000 Euro an Leoni Glöggler, Erste Vorsitzende, und an Vincent Hagenmaier, Kassenwart des Vereins. „Tintenklecks leistet mit seinem Nachhilfeangebot einen wichtigen Beitrag zur sozialen Teilhabe und es freut mich sehr, diese Arbeit auf diese Weise unterstützen zu können“, sagt OB Burchardt. „Auch uns als Veranstalter liegt es am Herzen, dass wir auch wieder etwas an die Bürgerinnen und Bürger zurückgeben können. Darum werden wir die Oktoberfestwette auch in den nächsten Jahren weiterführen“, so Hans Fetscher.

Über Tintenklecks e.V.

Tintenklecks e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und eine Hochschulgruppe der Universität Konstanz. Er bietet sozial benachteiligten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen kostenlos Nachhilfe in Tandems an. Neben dieser Einzelnachhilfe übernimmt er auch die Hausaufgabenbetreuung sozialer Einrichtungen. Aktuell sind rund 100 NachhilfelehrerInnen aktiv. Auf der Warteliste des Vereins gibt es immer bedürftige SchülerInnen, darum ist er fortwährend auf der Suche nach neuen Mitgliedern, die sich sozial engagieren möchten.

Tintenklecks e.V. ist seit 2012 ein eingetragener Verein, aber ging aus der bereits 2009 gegründeten Konstanzer Studenteninitiative für Kinder hervor.

Fassbieranstich - weg' zapft 2018

Treffsicherheit beschert Agathu 2100 Franken


Stadtpräsident Thomas Niederberger und Hans Fetscher, Geschäftsführer der Fetscher Event Marketing GmbH überreichten heute Karl Kohli vom Verein Arbeitsgruppe für Asylsuchende Thurgau (Agathu), eine Spende über 2100 Franken.

Am letztjährigen Oktoberfest stach Stadtpräsident Thomas Niederberger das Fassbier mit einem einzigen Schlag an und gewann somit die traditionelle Wette gegen-über seinem Konstanzer Amtskollegen Oberbürgermeister Uli Burchardt. Organi-siert wird das Oktoberfest, das im Gebiet Klein Venedig in Konstanz stattfindet, von der Firma Fetscher Event & Marketing GmbH. Zur Tradition gehört, dass die Stadtoberhäupter von Konstanz und Kreuzlingen zur Eröffnung und zur Wette eingeladen werden: Gewinner ist, wer das Fass als erster ansticht, was die Fetscher Event Marketing GmbH jeweils mit € 1‘000.00 belohnt. Die Stadt Kreuzlingen erhöhte den Beitrag um weitere CHF 1‘000.00, um ihn einer Kreuzlinger Institution zu spenden. Die Wahl fiel auf den Verein Agathu, Arbeitsgruppe für Asylsuchende Thurgau.

Den Spendencheck überreichten heute Stadtpräsident Thomas Niederberger und Geschäftsführer Hans Fetscher gemeinsam mit seiner Projektleiterin Sharon Kommer an Karl Kohli, Vorstandsmitglied von „Agathu“, im Kaffee-Treff an der Freiestrasse 28 a.

Oberbürgermeister Uli Burchardt (Konstanz)

Festumzug Konstanz
Festumzug Konstanz
Festumzug Konstanz
Festumzug Konstanz
Festumzug Konstanz
Festumzug Konstanz

Fassbieranstich - weg' zapft 2017

Stadtrat Ernst Zülle
WEG' ZAPFT!

Sponsoren